Was versteht man unter einer Lipohypertrophie?
Medtrust

Was versteht man unter einer Lipohypertrophie?



Insulin ist ein Wachstumshormon. Injiziert man Insulin vorzugsweise immer in dieselben Stellen, kann es dort zu einer vermehrten Bildung und Verhärtung des Unterhautfettgewebes kommen. Auch durch Wiederverwenden von Pen-Nadeln treten diese unschönen Dellen auf.
 
Wird weiterhin in diese „Lipos“ Insulin gespritzt, ist die Aufnahme des Insulins in den Körper nicht mehr gut zu steuern, was zu massiven Blutzuckerschwankungen führen kann.
 
Abhilfe:  Vermeiden von „Lieblingsstellen“: eine regelmäßige Rotation der Stichstellen verhindert das Entstehen von Lipohypertrophien.
 
Lipohypertrophien bilden sich zurück, wenn längere Zeit nicht in das betroffene Hautareal gespritzt wird.

Lipom:  (© )
Diese Website enthält Produktinformationen, die für viele verschiedene Zielgruppen bestimmt sind, und kann Produktdetails oder -informationen enthalten, die in Ihrem Land nicht verfügbar oder gültig sind. Bitte beachten Sie, dass wir keine Verantwortung für den Zugang zu solchen Informationen übernehmen, die unter Umständen nicht mit den jeweils gültigen gesetzlichen Vorgehensweisen, Regelungen, Registrierungen oder Gepflogenheiten in Ihrem Land übereinstimmen.